. .

Aktuelles

KIWit-Traineeprogramm in öffentlichen Kunst- und Kulturinstitutionen

JETZT BEWERBEN! Gesucht werden öffentliche Kunst- und Kultureinrichtungen, die sich im Rahmen des KIWit-Traineeprogramms als gastgebende Institutionen bewerben wollen. Die Bewerbungsfrist endet am 3. Januar 2019. Alle Informationen zum Programm und zur Bewerbung finden Sie hier.

Basil Kerski, Beiratsvorsitzender der Stiftung Genshagen, mit wichtigem polnischen Preis geehrt

Am 25.10.2018 wurde Basil Kerski, Leiter des Europäischen Solidarność-Zentrum in Danzig, Chefredakteur der deutsch-polnischen Zeitschrift Dialog und Beiratsvorsitzender der Stiftung Genshagen, in Krakau mit dem Polnischen Preis von Sérgio Vieira de Mello - dem Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte (2002-2003) - geehrt.

Deutsch-französische Reflexionsgruppe: Positionspapier Nr. 7, April 2018

Der neue Elysée-Vertrag, der 2018 ausgearbeitet wird, ist Teil eines europäischen und internationalen Kontextes, der sich grundlegend von dem vor 55 Jahren unterscheidet. Sein Abschluss wird nur dann einen Mehrwert für die deutsch-französischen Beziehungen und Europa hervorbringen, wenn er über den alten Vertrag hinausgeht. Im Rahmen ihrer siebten Sitzung hat die Deutsch-französische Reflexionsgruppe hierzu eine Reihe von Vorschlägen entwickelt. Drei Aspekte werden dabei besonders berücksichtigt: eine klar pro-europäische Botschaft, die Stärkung der bilateralen Prozesse sowie Maßnahmen, um die deutsch-französische Zusammenarbeit zu einem Laboratorium der europäischen Integration fortzuentwickeln.

Wie weiter mit dem Weimarer Dreieck?

Für das Forum Dialog der Deutsch-Polnischen Gesellschaft gibt Stephen Bastos eine Einschätzung zum aktuellen Stand und zu den Entwicklungsperspektiven des Weimarer Dreiecks.

Interview mit den Geschäftsführern zum Thema Denkmalschutz

2018 ist Europäisches Kulturerbejahr - ein besonderes Jahr für Denkmalschutz und Denkmalpflege. Auch das Schloss Genshagen ist ein denkmalgeschützter Ort mit einer turbulenten Geschichte. Dazu mehr im Interview mit den Geschäftsführern Dr. Angelika Eder und Dr. Martin Koopmann...

weiter

Nachlese

3. Genshagener Energiedialog „Integrierte Energiewende in Deutschland und Frankreich: Ist die Gesellschaft bereit?“

Aktuelle Entwicklungen der Akzeptanz von Klimapolitik in der Bevölkerung, Herausforderungen bei der Umsetzung der Energiewende in Deutschland und Frankreich, sowie das Potenzial für gemeinsame Projekte der beiden Länder standen im Fokus der Diskussion. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) und die französischen Energie- und Umweltagentur ADEME stellten bei dieser Gelegenheit ihre neuen Studien vor.

Weimar Young Perspectives

Bei der elften Ausgabe dieser deutsch-französisch-polnischen Workshop-Reihe für Nachwuchskräfte aus dem außen- und sicherheitspolitischen Bereich standen die aktuelle globale strategische Instabilität sowie die möglichen Antworten Europas und insbesondere des Weimarer Dreiecks auf die damit verbundenen Herausforderungen im Mittelpunkt.

Spielräume in der Provinz. Mit zeitgenössischer Kunst und kultureller Bildung ländliche Räume gestalten

Rund 100 Künstler, Kulturakteure und -projekte aus ländlichen Räumen des gesamten Bundesgebiets kamen vom 25. bis 27. Oktober 2018 zur Tagung „Spielräume in der Provinz ¬ Mit zeitgenössischer Kunst und Kultureller Bildung ländliche Räume gestalten“ in der Stiftung Genshagen zusammen. Auf der Agenda standen Themen wie Jugendpartizipation, Leerstand, digitaler Wandel, Diversität, Mobilität, Nachhaltigkeit und generationsübergreifendes Engagement. Diese wurden aus der Perspektive der zeitgenössischen Kunst und Kulturellen Bildung behandelt.

Europamobil

Vom 4. bis 29. September war unser Europamobil wieder in Brandenburg auf Tour und hat über 3.000 Schülerinnen und Schüler an 11 Schulen erreicht. Europamobil ist ein Projekt für Schüler und Schülerinnen und Studierende: 20 Studierende aus Ländern der EU besuchen Schulen in einer jährlich wechselnden Region in Europa, um mit den Schülerinnen und Schülern Workshops, Diskussionen und Animationen zu europäischen Themen durchzuführen.

Vorschau

Keine Artikel in dieser Ansicht.

25 Jahre Stiftung Genshagen

2018 feiert die Stiftung Genshagen ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wollen wir gemeinsam mit Partnern, Förderern und Freunden aus den Ländern des Weimarer Dreiecks sowohl zurück als auch nach vorne blicken: Über das Jahr verteilt entsteht hier eine Sammlung von Genshagener Momenten, die ganz unterschiedliche Aspekte sowohl der Stiftungsarbeit als auch der französischen, polnischen und deutschen Vorstellungen von Europa zeigen.

weiter

Publikationen

Deutsch-französische Reflexionsgruppe:
Positionspapier Nr. 7, April 2018

Der neue Elysée-Vertrag, der 2018 ausgearbeitet wird, ist Teil eines europäischen und internationalen Kontextes, der sich grundlegend von dem vor 55 Jahren unterscheidet. Sein Abschluss wird nur dann einen Mehrwert für die deutsch-französischen Beziehungen und Europa hervorbringen, wenn er über den alten Vertrag hinausgeht. Im Rahmen ihrer siebten Sitzung hat die Deutsch-französische Reflexionsgruppe hierzu eine Reihe von Vorschlägen entwickelt. Drei Aspekte werden dabei besonders berücksichtigt: eine klar pro-europäische Botschaft, die Stärkung der bilateralen Prozesse sowie Maßnahmen, um die deutsch-französische Zusammenarbeit zu einem Laboratorium der europäischen Integration fortzuentwickeln.

weiter

Foto- und Videogalerien

Besuchen Sie unsere Foto- und Videogalerien

 

Ausstellungen

Frank Gaudlitz – Warten auf Europa. Begegnungen an der Donau.

Zwischen 2003 und 2005 reiste der Fotograf Frank Gaudlitz die Donau entlang durch zehn sehr unterschiedliche Staaten, in denen die Situation des neuen Europa für ihn sichtbar wurde. In der Ukraine, Moldawien, Rumänien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Ungarn, Slowakei, Österreich und Deutschland porträtierte er Menschen, vor allem auch in den ländlichen Gebieten, und befragte sie nach ihren Lebensumständen und Zukunftserwartungen. Mehr denn je regen heute die eindrucksvollen Ergebnisse seiner Reise und Begegnungen zum Nachdenken über Europa an: Was ist aus den Hoffnungen und Träumen von damals geworden? Und worauf warten wir noch?

Die Stiftung Genshagen wird gefördert von :
www.kulturstaatsministerin.de http://www.brandenburg.de